Krisenvorsorge mit Sozialen verbinden
#1
Was früher selbstverständlich war müssen wir uns mühsam wieder erlernen! Das schlimme dabei ist, dass das wissen in einer gigantischen Bibliothek vorhanden ist in der man nicht einmal lesen muss Wink ich spreche hier von Altenheimen! Durch besuche in Altenheimen und Gespräche mit den Bewohnern bekommt man das wissen ganz um sonst vermittelt und man gibt gleichzeitig etwas Zuwendung zurück! So hat jeder etwas davon! Aber Achtung!!! Auch hier bleibt das wissen nicht ewig mehr erhalten!!!
Preppen ist wie eine Versicherung! Lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben!
Antworten
#2
Ich verschenke Lebensmittel (Konserven, Trockengerichte) die ich nicht rechtzeitig rotiert bekomme vor Ablauf der Mindesthaltbarkeit an ein Obdachlosenheim in der Gegend.
Wer sagt das etwas nicht geht sollte die nicht stören die es gerade machen.
Antworten
#3
Das klingt doch gut Wink aber denke daran das gerade Konserven weit über das mhd Lagerbar ist Smile
Preppen ist wie eine Versicherung! Lieber haben und nicht brauchen als brauchen und nicht haben!
Antworten
#4
Ja ich weis schon das sie deutlich länger halten, aber wir essen im Normalfall eigentlich keine Konserven und Fertigprodukte, also bring ich einfach keinen Umsatz zusammen. Nachdem Abgelaufenes nicht angenommen wird muß ich es vorher hergeben. Das freut mich zwar nicht, aber die Alternative ist es irgendwann wegzuwerfen.
Wer sagt das etwas nicht geht sollte die nicht stören die es gerade machen.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste