Was habt ihr heute fürs Preppen getan ?
Ich kam auf genau 71 Flaschen. Hätte ich mehr Zeit gehabt hätte ich ohne Ende in die Saftproduktion einsteigen können. Nicht mal mehr Dörren konnte ich.

Jetzt freuen sich halt die Sauen auf das Fallobst, bzw. ich, wenn ich an den Kirrungen ansitze.

Vor ein paar Jahren hatten wir Bag in Bag rd. 180 Liter und nochmal 120 L nicht erhitzten Saft in Druckfässern.

Ich hab noch Birnen und auch einige Äpfel hängen. Am Wochenende schür ich im Refugium den Holzherd an werde den Dampfentsafter mal ausprobieren, der seit Jahren bei mir ungebraucht rumsteht. Holz kostet mir nix und Flaschen nehm ich die, welche wir schon ausgesüffelt haben.

Jetzt interessiert mich der Qualitätsvergleich zwischen dem gepressten Saft und dem aus dem Dampfentsafter.

Adelheid es ist soweit!
Antworten
Versprich dir nicht zuviel von dem dampfentsafter!
Gerade apfelsaft wird sehr dickflüssig durch das pektin, was ich nun mal gar nicht mag!
Antworten
Hab ich gelesen,

ich werd mal bei den Birnen bleiben.

Adelheid es ist soweit!
Antworten
Zwar nicht heute, sondern schon ein paar Tage her, aber es passt zum Kontext:
Habe den Stauraum in unserer Küche mit neuen Hochschränken massiv vergrößert. Ein Sideboard und die Deko der Holden mussten dafür weichen.... Angel Angel Angel

Dafür haben wir nun ein weiteres Vorratslager innerhalb der Wohnung, zusätzlich zu den Vorräten im Keller Cool

Allerdings sagt mir meine Lagerverwaltung nun, dass wir zwar massenweise Lebensmittel aber leider noch viel zu wenig Wasser eingelagert haben... Das Thema muss also als nächstes angegangen werden.
Meine Tendenz geht hier eher in Richtung Wasseraufbereitung statt einzulagern...

Grüße aus dem schönen Bayern
Dieser Beitrag wurde in einem Fertigungsbetrieb hergestellt, in dem auch Sarkasmus verarbeitet wird.
Antworten
Test des eingemachten Kürbis.

Mist, ich hatte lt. Rezept eine Stange Zimt pro Glas rein. Das war zu viel. Da hätte ein zehntel gelangt. Gut, jetzt weiß ich es fürs nächste mal.

Adelheid es ist soweit!
Antworten
Lost Place, oder ein Tiny House für einen Freund?

Heute war ich einmal Service to Others unterwegs. Ein Freund sucht eine neue Bleibe mit etwas Garten ringsum und es sollte bezahlbar sein. Also rauf aufs Trike und nachgeschaut was mit dem kleinen Häuschen am Rande unseres Dörfchens ist. Aber schaut selbst. Für eine Person gar nicht übel, oder?

https://www.youtube.com/watch?v=qorqhbKf...e=youtu.be
Antworten
klar …. Die Arbeiten am Haus sind überschau bar. Den Garten machst du dir so wie du willst . Und Heizung (!) ….. nicht zu gross für nen Kachelofen ….…
Für eine Person mit etwas Handwerklichen-Geschick Prima . Wichtig ist für mich , Wände nicht feucht und das Dach ist dicht.

Grüsse vom Coyoten
Ich bin meist mitten drinn, statt nur dabei !
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste